Metallaufspritzen:

 

  • Kaltaufspritzverfahren

     
     

    Bearbeitung: nur durch schleifen, nicht zerspanend.

     

    Anwendung bei: 

     - eingelaufenen Lagersitze
     - abgenützter Stellen
     - erforderlicher höherer Festigkeiten

     

 

  • Warmaufspritzverfahren, Einschmelzverfahren

     

          Bearbeitung: nur bedingt schleifbar
          
          Anwendung bei: 
          - Maschinenteilen > geringere Abnützung > höhere Standzeiten
          - erfoderlicher Oberflächenvergütung- und härte


Kaltaufspritzen

 

Warmaufspritzen

Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus, alle Cookies zu empfangen.